Der Amrumer Rettungskasper

Zurück zur Vorseite

 

Jedes Jahr übt die Crew des Amrumer Rettungskaspers mindestens zwei neue Stücke ein. im folgenden zwei Beispiele aus dem Jahr 2007... Wir spielen im Rahmen der Brandschutzerziehung, aber auch auf den Sommerfesten / Tagen der öffenen Tür usw. der Amrumer Feuerwehren. Derzeit besteht das Team aus sechs Personen: Petra Müller, Carmen Klein, Susanne Jense, Eike Paulsen, Anja Schremmer und Käthe Trippe.

Der Rauchmelder: Fiete und Kasper werden durch den Rauchmelder geweckt (gut, dass sie einen haben!). Es brennt im Flur, darum können sie nicht raus. Den Türschlitz decken sie gegen den Rauch ab und rufen anschließend die Feuerwehr. Die ist natürlich schnell zur Stelle, rettet beide über die Leiter und vertreibt anschließend den Feuerteufel mit Wasser (der Feuerteufel, der vorher immer mal wieder in einer Rauchwolke erscheint und fiese kichert ruft immer wahre Brüllorgien bei den Kindern hervor)... Dank der neuen Nebelmaschine (die alte musste zwischen den Heizphasen so oft pausieren) kommen auch die Raucheffekte dann, wenn sie gebraucht werden. Die Kinder müssen natürlich immer mal wieder helfen, Kasper weiß die Nummer der Feuerwehr nicht und dann weiß er nicht, was er sagen soll...

 

Angegurtet:  Fiete hat einen Unfall. Im Auto von Gretels Mutter, da hatte er sich nämlich eingeschlichen, wollte er mal eben schnell mitfahren zum Kuchen kaufen. Der Bäcker ist ja nur um die Ecke... Leider gibt es einen Autounfall und da Fiete nicht angeschnallt ist bricht er sich einen Arm und hat eine Wunde am Kopf. Gretels Mutter muss sogar ein Ordnungsgeld bezahlen und bekommt Punkte in Flensburg - dabei hatte sie garnicht mitbekommen, dass Fiete hinten eingestiegen war...

 

 

Jedes Stück dauert zwischen 10 und 15 Minuten.

Weitere Informationen, Bilder, Stücke finden Sie hier...

Seite drucken

Unsere Seite arbeitet mit dem freien CMS Websitebaker, das Grundtemplate stammt von Beesign.com