2007 / Brandschutzerziehung im Kindergarten Flenerk Jongen...

Zurück zur Vorseite

 

Wie schon in den Vorjahren war ich als Beauftragte für Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung zu Gast im Kindergarten Flenerk Jongen. Hilfreich ist natürlich, dass Kindergartenleiterin Susanne Jensen eine Kameradin aus der Wittdüner Wehr ist :-) und die ganze BE aktiv begleitet.

 

Bild: Die Kinder halfen dabei, Susanne die Schutzkleidung anzuziehen.


Nach der ersten Gesprächsrunde über Nutzen und Gefahr des Feuers, was macht eigentlich die Feuerwehr, und wie verhält man sich im Brandfall (hierzu habe ich verschiedene Geschichten vorgetragen und die Kinder gefragt, wie sie sich verhalten würden) durften die Kinder auf Tuchfühlung - im wahrsten Sinne des Wortes - mit der Schutzkleidung gehen. Nach Susanne hat fast jedes Kind mindestens ein Teil (außer der Hose) ausprobiert und angehabt. Fast übermütig wurde die Stimmung... bis es dann an der Tür klopfte.

 

Bild: Respekt vor Thomas

 

Herein kam mein zweiter Helfer, Feuerwehrkamerad Thomas Oelers, in voller Atemschutzgeräteträgerausrüstung. Die "Maskierung", das Gerät und die komischen Geräusche ließen eine kurze ehrfürchtige Ruhe eintreten - bis die Neugier siegte!

 

 

Beim anschließenden Training mit der Telefonanlage waren die Kinder wieder hoch konzentriert. Wie ist die Notrufnummer? Was muss man sagen? (die Anlage besteht aus zwei Telefonen , eines ist "Leitstelle" und steht außer Sicht der Kinder, eines ist "Anruftelefon", nur die 112 verbindet den/die Anrufer/in mit der Leitstelle). Einige hatten Schwierigkeiten mit ihrer Adresse oder damit, dass sie die Person in der "Leitstelle" (Thomas) nicht kannten/identifiezieren konnten, wurde auf einmal sehr leise und schüchtern.  Aber am Ende traute sich jeder, einmal einen Notruf abzusetzen.

 

 

Auch der praktische Umgang mit dem Feuer gehört zur Schulung. Wie mache ich ein Streichholz richtig an, was passiert dann, auch ausgeblasen ist das Hölzchen noch heiß - und - niemals alleine! Immer mit einem Erwachsenen, in diesem Fall Susanne.

 

Autorin: Petra Müller

Seite drucken

Unsere Seite arbeitet mit dem freien CMS Websitebaker, das Grundtemplate stammt von Beesign.com